You are here
Judo Presse 

Hochkarätig besetzter Kata-Lehrgang des Badischen-Judo-Verbandes bei uns im 1. BBC

 

Schon langsam wird es eine kleine Tradition. Auch in diesem Jahr veranstaltete der Badische-Judo-Verband einen Lehrgang für seine Trainer der Kata-Ausbildungszentren und für alle Interessierten beim 1. Bruchsaler Budo Club e. V. Für Judoka gilt Kata als die möglichst perfekteste Form der Techniken und Prinzipien im Judo. Typische Bewegungsabfolgen werden eingeübt und sind bei höheren Gürtelgraden Bestandteil der Prüfungen. Es gibt verschiedene Kata-Folgen, die jeweils ein Grundthema bearbeiten. Am Samstag, dem 20. Juni widmeten sich neunundzwanzig Teilnehmer dieser Hochform des Judo. Inhalt des Seminars waren das Vermitteln und Üben zweier Katas, der Nage no kata (Bestandteil bei Prüfungen zum 1. Dan) und der Katame no kata (Bestandteil bei Prüfungen zum 2. Dan). Hierfür hat der Kata-Referent des Badischen-Judo-Verbandes und DJB Kata-Wertungsrichter, Kurt Kappes, hochkarätige Referenten und Gäste eingeladen: Werner Müller, 6. Dan, Kata-Referent des Hessischen Judo-Verbandes und Kata-Wertungsrichter des Deutschen Judo-Bundes, Thomas Hofmann, 6. Dan, Kata-Referent des Judoverbandes Pfalz, Deutscher Meister 2017 der Kodokan Goshin Jutsu no Kata und Vizemeister 2017. Unter den Gästen befanden sich auch Nico d´Heureuse und Frank Gilbert, die beide den 3. Platz der Deutschen Meisterschaft mit der Kime no Kata errungen haben. Die Arbeitsatmosphäre war entsprechend konzentriert und intensiv und durch die guten Trainingsmöglichkeiten bei uns im Dojo ein voller Erfolg.

Related posts