Aikido Presse 

Aikido Silvesterlehrgang 2016

 

 

 

Einer langen Tradition folgend fand am 29. – 31. Dezember der Silvesterlehrgang 2016 in Bruchsal statt. Respekt an die Teilnehmer welche alle 7 Trainingseinheiten an den 3 Tagen mit trainiert hatten. Auch dieses Mal präsentierten 3 Meister die Vielfalt des Aikidos und verschiedene Möglichkeiten sich dieser genialen Kampfkunst zu nähern.

Den Auftakt machte am Donnerstag mit zwei Trainingseinheiten Uwe Spitzmüller 4. Dan Aikido. Dabei lag der Fokus der einzelnen Techniken darin „die Aufmerksamkeit ständig beim Angreifer zu belassen” und mit aufrechter Haltung und Blick ihn auf dem eigenen Niveau zu führen. Dabei konnte sich jeder über die Auswirkungen der eigenen Haltung auf die Technik, ob mit oder ohne Waffen bewusst werden.

Egon Alzner 3. Dan Aikido, setzte seinen Schwerpunkt auf die richtige Distanz und Führung des Partners aus dem Hara, der Körpermitte. Flüssiges Üben in Dreiergruppen bei verschiedenen Angriffen erfordert ein schnelles Umdenken und Anpassen auf die jeweilige Situation/Angreifer.

Bei Jürgen Preischl 5. Dan Aikido, wurde der Umgang mit dem Holzschwert (Bokken) geübt. Alle Möglichkeiten der Verteidigung wurden beleuchtet: unbewaffneter Angriff gegen Bokken, bewaffneter Angriff mit Bokken gegen unbewaffneten Verteidiger und Übungen Bokken gegen Bokken standen im Mittelpunkt der beiden Einheiten.

Zusammenfassend war es toller Lehrgang, auch durch die tolle Organisation unseres Lehrgangsleiter Rüdiger Hefner.

Related posts